ARGO

Dienstag, 30. September 2008

Ende der Sechzi­gerjahre setzte sich Rot. Robert Landolt als Präsident des Rotary Club Chur zum Ziel, auf nachhaltige Weise gemeinnützig zu wirken.

Zusammen mit den Churer Rotariern Emil Weidinger und Hans Degiacomi sowie der Vereinigung zur Förderung der Industriellen Heimarbeit gründete er am 15. Dezember 1970 unter der Bezeichnung "Stiftung Bündnerische Eingliederungsstätten für Behinderte" die heutige ARGO und leitete diese bis 1988 als Stiftungspräsident.

Dass aus dem ehemaligen Stif­tungsvermögen von Fr. 21'000.- mittlerweile ein Jahres­umsatz von Fr. 24 Mio. geworden ist und Hunderte von Behinderten einen Sinn und eine Aufgabe in ihr Leben bekommen haben, ist auch auf sein grossartiges Wirken zurückzufüh­ren. Heute noch wird die ARGO unterstützt vom Rotary Club Chur. Alle bisherigen Präsidenten der Stiftung sind Churer Rotarier. Die Geschäftsleitung mit den zentralen Diensten hat ihren Sitz in Chur. Geschäftsleiter ist Rotarier Ruedi Haltiner vom Rotary Club Chur-Herrschaft, Präsident des Stiftungsrates Rotarier Eduard Gasser vom Rotary Club Chur (Stand: 9/2008).  

A. Hartmann


Weitere Bilder

  • ARGO - Werkstatt ChurARGO - Werkstatt Chur